FB1 Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur Hochschule Ostwestfalen-Lippe

 

Detmolder Räume 2018

Seit dem Sommersemester 2018 unterstützt Herr Dr. Blei die „Wohnmedizin“ mit dem neuen Fachgebiet „Bauhygiene“ und wird ab dem Sommersemester 2019 im Wechsel mit Herrn Prof. Dr. Pilgramm sowie Herrn Jockel das Fachgebiet „Wohnmedizin“ gestalten.

 

Workshop Detmolder Räume - FB Wohnmedizin / Bauhygiene

 

"Das kranke Haus" - Eine Einführung in die Innenraumanalytik / FG Wohnmedizin / Baubiologie

Unser etwas metaphorisches Thema: „Das kranke Haus“

Unserer Patient das“ Haus“ leidet häufig an Infektionskrankheiten durch Erreger wie Schimmelpilze und Bakterien, es kommt immer noch zu Vergiftungen durch Schadstoffe in Baumaterialien. Unfälle durch Sturm, Hagel, Brand oder Leitungswasser lassen sich schwer vermeiden, führen aber von Brandblasen über nasse Füße bis hin zu schweren Erkrankungen, dauerhafter Pflege oder sogar bis zum Ableben.

Inhalt der Veranstaltungswoche

Wie ist der aktuelle Stand der Wissenschaft und Forschung die über Methoden zur Planung, Prüfung und Sanierung von Bauwerken, um gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse zu schaffen? Welche  verschiedenen  Faktoren können auf das physische und psychische Wohlbefinden des Menschen in seiner Wohnung Einfluss nehmen?

Im Vordergrund der Veranstaltungswoche „Detmolder Räume“ steht für den FB die Wissensvermittlung um die Themen der Vermeidung und Beseitigung von chemischen und biologischen Schadstoffen oder Organismen, die ein gesundes Wohnen und Arbeiten nachhaltig beeinträchtigen können. Praktische Vorführungen von Messsystemen und modernster Sanierungstechnik begleiten den Workshop.

Intension

Nicht die Planung oder Ausführung des Neubaus stellt heute in der Praxis eine fast unlösbare Problematik dar, nein die Sanierung von Baumängeln, Brand oder Leitungswasserschäden in Bestandsbauten bei einer immer häufigeren Verwendung von z.B. modernen geschichteten organischen Materialien geprägten Außenhülle, die vieles kann nur eins nicht darf: über die Zeit „krank“ werden.

Das dies nahezu unmöglich ist, zeigen 1,2 Mio. versicherte Leitungswasserschäden die zusammen mit Hochwasser-, Sturm und Hagelereignissen fast 5 Mrd. € an Kosten nur in Deutschland verursachen. Jeden Tag geht es in vielen Medien um Schimmel, Schwamm und Schadstoffe die Allergien, Infektionen oder einfach nur Bauschäden verursachen. In der Praxis ist aus diesem Wissen seit geraumer Zeit ein eigener Berufsstand geworden, den Sachverständige der verschiedensten Professionen täglich global ausüben.

detmold1.jpg detmold1.jpg detmold1.jpg

Weitere Artikel in News/ Presse - 2018

Sie haben keine Berechtigungen!

Kontakt E-Mail: jena@blei-institut.de

 

Jena (Laboranschrift)

Am Stadion 1a
07749 Jena

Tel.:  03641 - 50 48 48
Fax:  03641 - 50 48 49

 

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag 
8:00 Uhr - 17:00 Uhr

Freitag
8:00 Uhr - 15:00 Uhr

Frankfurt/Main

Feldbergstraße 53
60323 Frankfurt a. Main

Tel.:  03641 - 50 48 48
Fax:  03641 - 50 48 49