Das Privatinstitut für Innenraumtoxikologie - Dr. Blei GmbH ist ein EU-weit tätiges Unternehmen mit Dienstleistungen und Produkten u.a. für die chemische Analytik, den Holz- und Bautenschutz, Sachverständigengutachten und Schulungsveranstaltungen.

Schulungstermine 2017 für Fachkraft für Schimmelpilzsanierung

Schulungstermine 2017 für Fachkraft für Schimmelpilzsanierung

Termine für 2017: 1: KW 17, 24.04. - 27.04.2017 2: KW 39, 25.09. - 28.09.2017 Ort: Am Stadion 1a, 07749 Jena

›› mehr erfahren

Gelbdruck des b.v.s -

Gelbdruck des b.v.s - "Radon in Gebäuden"

In der Dezemberausgabe 2016 der "Wohnmedizin" wurde unter anderem der Gelbruck - "Radon in Gebäuden" des b.v.s vorgestellt. Der mit der Bundesfachbereichsleitung des b.v.s abgestimmte Gelbdruck wurde als Entwurf an alle Mitglieder des b.v.s in den betroffenen Fachbereichen (Innenraumhygiene, Bau) zur Prüfung und Bitte um Stellungnahme verschickt. Der Entwurf kann auch von anderen Verbänden bzgl. einer Stellungnahme bearbeitet und über die Redaktion der „Wohnmedizin“ an den Arbeitskreis RADON des b.v.s weitergeleitet werden. Sie können Ihn natürlich auf unserer Homepage zum Download nachlesen.

›› mehr erfahren

Das Jenaer Blei-Institut für Innenraumtoxikologie betreut Schüler bei ihrer Seminarfacharbeit

Das Jenaer Blei-Institut für Innenraumtoxikologie betreut Schüler bei ihrer Seminarfacharbeit

Im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit mit dem Titel "Pflanzlich Bio-Lebensmittel zwischen Geselschaft und Realität" führten Schülerinnen der Integrierten Gesamtschule Grete Unrein Jena im Labor des Privatinstitutes für Innerraumtoxibiologie - Dr. Blei GmbH mikrobiologisch Untersuchungen durch. 03.02.2017 (Artikel aus der OTZ)

›› mehr erfahren

Neue Vorschrift bezüglich Styropor mit HBCD

Neue Vorschrift bezüglich Styropor mit HBCD

Seit September 2016 werden „alte“ Dämmstoffe auf Basis von EPS, besser bekannt unter dem Handelsnamen Styropor, welche das Flammschutzmittel HBCD (Hexabromcyclododecan) enthalten, als gefährlich eingestuft und müssen in Verbrennungsanlagen mit entsprechender Genehmigung entsorgt werden. In diesem Zusammenhang wird eine Zusatzanalyse für Styropor zukünftig notwendig, falls dieses ausgebaut werden muss. Für eine entsprechende fachgerechte Entsorgung ist eine laboranalytische Untersuchung auf HBCD zwingend erforderlich.

›› mehr erfahren

Der neue Umweltbundesamt-Leitfaden zur Sanierung von Schimmelbefall von 2016 zur Diskussion gestellt

Der neue Umweltbundesamt-Leitfaden zur Sanierung von Schimmelbefall von 2016 zur Diskussion gestellt

Aktuell diskutieren verschiedene Verbände, Organisationen, Wissenschaftler, Sachverständige und andere Angesprochene über die neue Version des "Schimmelleitfaden"

›› mehr erfahren

Neue VdS 3151 erschienen

Neue VdS 3151 erschienen

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. hat eine neue Richtlinie herausgegeben, die durch eine Expertengruppe unter der Leitung von Dr. Sven Dreher erarbeitet wurde. Im s+s report 3/2014 wurde die neue Richtlinie jetzt vorgestellt.

›› mehr erfahren

Privatinstitut für Innenraumtoxikologie -
Dr. Blei GmbH

Am Stadion 1a
07749 Jena

Tel.: 03641 / 50 48 48
Fax: 03641 / 50 48 49

E-Mail: jena@blei-institut.de

 

Geschäftsführer

Dr.-Ing. Dipl.-Biol. Mario Blei

 

von der IHK Ostthüringen zu Gera öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für "Messen und Beurteilen von mikrobiologischen Belastungen in Innenräumen"

 

Mitglied im Bundesfachbereich Inneraumhygiene des Bundesverbands öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (b.v.s.)

 

Chefredakteur und Herausgeber der Zeitschrift "Wohnmedizin" und Präsident der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie

 

Mitglied im Netzwerk Schimmel

 

Sachkunde LAGA PN 98

 

Mitglied in der Gesellschaft für Hygiene, Umwelt- und Präventivmedizin

Beirat

Der Beirat des Privatinstituts für Innenraumtoxikologie - Dr. Blei GmbH

Prof. Dr. Klaus Fiedler
Prof. Dr. Peter F. Zipfel

Kontakt E-Mail: jena@blei-institut.de

 

Jena (Laboranschrift)

Am Stadion 1a
07749 Jena

Tel.:  03641 - 50 48 48
Fax:  03641 - 50 48 49

 

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag 
8:00 Uhr - 17:00 Uhr

Freitag
8:00 Uhr - 15:00 Uhr

Frankfurt/Main

Goethestraße 7
60313 Frankfurt a. Main

Tel.:  069 - 713 77 845
Fax:  03641 - 50 48 49